Pfadis waren zu Gast bei HB9NFB anlässlich JOTA

  • Drucken

Anlässlich des diesjährigen Jamboree on the air (JOTA), welches dieses Jahr am 20./21. Oktober 2018 stattgefunden hatte, hatten wir die in unserem Club-Shack die Pfadfinder des BSA-Troop 681 Basel zu Gast (BSA steht für Boy Scout of America). Rund 20 Jungs im Alter zwischen 11 und 17 versuchten während zwei Tagen Funkverbindungen mit Pfadis aus aller Welt in Kontakt zu treten.

Dank der vom BAKOM erhaltenen Sprechfreigabe durften die Kinder - unter strenger Aufsicht eines lizenzierten Funkamateurs - selbst ans Mikrofon sitzen, CQ rufen und die QSO führen. Dies war für die Kinder ein besonderes Erlebnis. Es kamen Verbindungen zu anderen Pfadis vornehmlich in Europa, aber auch in die USA und sogar nach Namibia zu Stande.

Besonders gerne wurde von den Kindern das DMR-Funkgerät genutzt. Zum Einen, weil die Gesprächspartner auf DMR deutlich besser verständich waren als auf den stark rauschenden Kurzwellenbändern (Dafür brauchte es etwas Übung bis sich die Kinder an den Umgang mit der leicht zeitverzögernden Übermittlung und den daraus resultierenden Umschaltpausen von 2 Sekunden bei DMR gewöhnt haben) und weil die Kontaktaufnahme über die von Brandmeister bereitgestellten 9 Sprechgruppen speziell für Pfadis (TG 907 sowie TG 9071 bis TG 9078) besonders einfach war.

Wir freuen uns, dass wir mit dieser Aktion den teilnehmenden Kinder ein besonderes Erlebnis ermöglichen konnten, und sind offen für künftige Projekte mit Kindern.